Startseite   Zernez   Edgar  Neuere Kapitel

Mein kleines Paradies

Dies war meine Heimat mein kleines Paradies 

Ein Haus mit 19 Zimmer

welches mir 20 Jahre lang Schutz und Geborgenheit geboten hat

2 Garten, einer neben dem Haus einer hinter dem Haus

2 Grünflächen auf zwei verschiedenen Etagen

 

Dritter Stock5 grosse Zimmer, einer Veranda, Zugang zum Speiselift. Ein grosses Tenn.

                      1 Zimmer davon war das Schwalbenzimmer

 

Zweiter Stock, eine grosse Wohnstube mit Arvenholzwänden und Kachelofen

                        1 Elternschlafzimmer, 1 Badezimmer, 2 Kinderschlafzimmer

                        1 Heuboden mit grosser Aufzugspindel, Zugang zum Speiselift

 

Erster Stock,    Praxisräume. Behandlungszimmer, Labor mit Zugang zum

                       2. Grosse Wohnstube mit Kachelofen ,

                        schönes Arvenzimmer mit Kachelofen und an der Decke

                        wertvolle Holzwappenskultur der Familie Kunz welche

                        dieses Haus früher besessen hatte.

                        Das Arvenzimmer diente als Bureauraum

                        Daneben war die Bibliothek, das Wartezimmer, der Speiselift,

                        der Heuboden auf der hintere Seite ein ebener Zugang vom

                        Heuboden aus Aussen in die Praxis, wo die Notfälle

                        eingeliefert werden konnten.

 

Parterre,          Esszimmer, Küche mit Speiselift, Bügelzimmer Ski und

                        Veloraum, Keller

                        Hinterer Teil eine Stallung

 

Ausblick aus der Veranda zur Kirche

                       

Das grosse Paradies

 

war Zernez mit seiner Umgebung, seinen Wäldern

seinen zwei Flüssen, Spöl und Inn.

Zugang zum Nationalpark,

der Ofenpass, das Engadin.

Zernez ist die waldreichste Gemeinde der Schweiz

Das Gebiet ist so gross wie der ganze Kanton Zug