Startseite  Vorwort  Alphabetisch  Chronologisch  Genealogie Neuere Kapitel  Interessantes   Roter Faden  Kontakt

Il sudrüm

                    Der Winter geht in Zernez dem Ende entgegen. Die Tage werden länger und wärmer.

                    Der Chalandamarz ist vorbei.

                    Es ist die Zeit in der sich die Frühjahrs-Lawinen von den Bergen lösen und mit

                    gewalatigen Krach, im ganzen Tal wiederhallend, bei den bekannten

                    Lawinenniergängen herunterdornnern.

                    Nach einem kalten gefrorenen Winter geschieht zu dieser Zeit noch ein weiteres

                    imposantes Naturereignis. 

                    Das Ereignis heisst  auf Romanisch sudrüm

                    Ich konnte es zweimal beim Spöl zu beobachten. Mit Schnarren und Krachen zerbricht

                    das Eis auf dem Fluss in kleinere Schollen, die dann auf dem Wasser schwimmen

                    und von der Macht des Flusses mit Getöse aufeinander und weitergeschoben werden.

                    In ein paar Stunden ist das eindrucksvolle Spektakel vorbei. Am Flussufer kleben nur

                    noch Eisreste die durch die zunehmende Wärme schmelzend verschwinen.

                    Die ersten Gänseblümchen erscheinen.

                    Der Frühling beginnt.